Studentenkonto

Der Name sagt es schon: das Studentenkonto ist natürlich nur für die studierende Zunft eingeführt worden. Und das aus einem einfachen Hintergrund: Studenten haben kein Einkommen und wenn, dann nur ein geringes. Das widerspricht sich mit den meisten Girokonten, bei denen oft ein monatlicher Geldeingang benötigt wird oder ein bestimmtes Mindesteinkommen nötig ist. Da Studenten aber kein Gehalt bekommen, fällt das weg.

Viele Banken bieten deswegen für Studenten ein kostenloses Girokonto an. Hier sind nicht nur die Kontoführung umsonst, sondern auch die EC-Karte, die Kreditkarte und das Onlinebanking. Zudem gibt es eine doch recht attraktive Guthabenverzinsung.

Das Girokonto Studenten gibt es selbstredend auch als online Girokonto. Es führt nichts mehr am Internet vorbei, es ist einfach und schnell und man kann jederzeit auf sein Konto zugreifen. Kein Gang mehr zur Bank, alles geht von zuhause aus. Wenn es dann noch kostenlos ist, dann sollte man zugreifen, denn davon kann man nur profitieren.